Geschichtsverein Eisenach e.V. © zuletzt geändert am :  13.06.2017 / 14:38 Uhr   | Impressum

Zurück

      

Eisenacher - Mosaik Teil 1, Vortrag von Karl-Heinz Dietze




Di 11.12.2012 18:30

Vortrag Karl-Heinz Dietze

Eisenacher - Mosaik Teil 1

Auf einen interessanten und unterhaltsamen Spaziergang vom A(nnatal) bis in den Z(eisiggrund) nahm das Vorstandsmitglied Karl-Heinz Dietze seine Zuhörer mit beim letzten Vortrag des Jahres 2012 im Eisenacher Geschichtsverein. Dabei ging es ihm nicht vorrangig um landschaftliche Aspekte, sondern darum, die vielen kleinen Ereignisse, die in der "großen Geschichte" oft vergessen werden, einmal komplex ins Gedächtnis zu rufen.


Beginnend beim großen A, das nicht für den Anfang der Drachenschlucht steht, wie landläufig angenommen werden könnte, sondern für die niederländische Königin Anna, ging es stadteinwärts. Der Weg führte vorbei am einsamen Grab für den Amtsaktuarius Herlein (Herleins Grab), dem ein Begräbnis auf dem Eisenacher Friedhof verwährt geblieben war.

Die Zuhörer begegneten dem "verrückten Albert", dem berühmten Komponisten Eugen d’Albert, der laut singend mit wehendem schwarzen Mantel auf dem Fahrrad daher gesaust kam. Zu erfahren war z. B. auch von dem Hund namens Räuber, der es bevorzugte, mit der Straßenbahn zum Rendezvous ins Mariental zu fahren.


Am ehemaligen Hotel "Wolfsschlucht" in der Karlstraße wurde erst einmal eine Pause eingelegt. Den 2. Teil des Vortrags hält Karl-Heinz Dietze, der als profunder Kenner der Historie Eisenachs mittlerweile schon fast selbst zum "geschichtlichen Urgestein" der Wartburgstadt gehört, im April 2013.


Helga Stange